„Halo“-System spaltet Formel 1

Neuer Cockpitschutz soll für mehr Sicherheit sorgen. Doch nicht jedem Fahrer gefällt das.

Budapest. Der für 2018 beschlossene Cockpitschutz treibt einen Riss durch die Formel 1. „Wenn Teile von Autos rumfliegen, wird es dich nicht schützen. Ich verstehe nicht, warum wir es brauchen“, kritisierte Red-Bull-Pilot Max Verstappen vor dem Grand Prix von Ungarn die Entscheidung des Weltverbands

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.