Martin-Kritik nach Stürzen an der Tour

Sturzopfer Daniel Martin ist sauer: „Die Veranstalter haben bekommen, was sie wollten.“  Foto: ap

Sturzopfer Daniel Martin ist sauer: „Die Veranstalter haben bekommen, was sie wollten.“  Foto: ap

Der Horror-Crash von Richie Porte hinterließ bei den Radprofis Spuren.

Chambery. Nach den schlimmen Stürzen bei der 104. Tour de France hat der Ire Daniel Martin harsche Kritik geübt. „Es war sehr rutschig, und ich denke, die Veranstalter haben bekommen, was sie wollten“, sagte der Quickstep-Profi, der bei dem Horror-Crash von Richie Porte am Sonntag mitgerissen worden

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.