Ofner darf auf den „heiligen Rasen“

Sebastian Ofner kämpfte in der Wimbledon-Qualifikation drei Stunden, steht erstmals im Hauptbewerb eines Grand-Slam-Tennisturniers.  gepa

Sebastian Ofner kämpfte in der Wimbledon-Qualifikation drei Stunden, steht erstmals im Hauptbewerb eines Grand-Slam-Tennisturniers. gepa

Der Steirer qualifizierte sich mit Fünfsatzsieg für den Wimbledon-Hauptbewerb.

London. Sebastian Ofner hat mit dem Einzug in den Hauptbewerb des Wimbledon-Grand-Slams den bisher größten Erfolg seiner Tenniskarriere gelandet. Der 21-Jährige drehte in der dritten Qualifikationsrunde seine erste Fünfsatzpartie nach 0:2-Rückstand, um den 18-jährigen britischen Lokalmatador Jay Cla

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.