Philipp Schneider sah beim Scramble das Ziel

von Heimo Kofler
Starke Fahrten am Erzberg: Philipp Schneider. Foto: gepa

Starke Fahrten am Erzberg: Philipp Schneider. Foto: gepa

Der Vandanser beendete das Erzbergrodeo auf Platz 25.

Schwarzach. (VN-ko) Machine, Badewanne, Grüne Hölle, Dynamite oder Lazy Noon. Philipp Schneider hat die berüchtigten Checkpoints des Erzbergrodeos alle passiert. Der 29-jährige Vandanser war mit seiner 40KTM 300EXC einer von 25 Finishern, die das Ziel bei der 23. Auflage des Red Bull Hare Scrambles

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.