Porte gewann Zeitfahren bei der Dauphiné

Richie Porte war der Schnellste im Kampf gegen die Uhr.  Foto: ap

Richie Porte war der Schnellste im Kampf gegen die Uhr. Foto: ap

Bourgoin-Jallieu. Richie Porte hat das Einzelzeitfahren des Rad-Klassikers Criterium du Dauphiné für sich entschieden. Im vierten Teilstück über 23,5 Kilometer setzte sich der Australier gegen Tony Martin (Ger) durch, Alejandro Valverde (Esp) wurde Dritter. Michael Gogl zeigte eine ansprechende Leis

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.