Rossi lässt sich nicht bremsen

Ein Kunststück für die Fans geht sich immer aus, aber Valentinio Rossi muss sich nach seinem Unfall wieder ans Renntempo herantasten. Foto: apa

Ein Kunststück für die Fans geht sich immer aus, aber Valentinio Rossi muss sich nach seinem Unfall wieder ans Renntempo herantasten. Foto: apa

Trotz Schmerzen nach einem Motocross-Sturz will er beim Heim-GP Mugello am Start sein.

Mugello. Valentino Rossi steht in Mugello vor einem schwierigen Heimrennen. Der Italiener wird vor dem sechsten Saisonlauf der MotoGP von schmerzhaften Prellungen am Oberkörper geplagt, die der 38-Jährige in der Vorwoche bei einem Motocross-Sturz davongetragen hatte. „Es geht von Tag zu Tag besser.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.