Tom Dumoulin raste zum Giro-Gesamtsieg

Giro-Gesamtsieger Tom Dumoulin. Foto: afp

Giro-Gesamtsieger Tom Dumoulin. Foto: afp

Der Niederländer nutzte seine Stärke im Zeitfahren aus.

mailand. Nach den harten Bergetappen der dritten Woche nur 53 Sekunden hinter den besten Kletterern, ließ der 26-Jährige als Gesamt-Vierter seinen Rivalen im 29-km-Zeitfahren nach Mailand keine Chance und triumphierte mit 31 Sekunden Vorsprung auf Nairo Quintana. „Es ist verrückt, es war so nervenaufreibend. Ich war nervös und wusste, dass ich ruhig bleiben musste. Ich habe es geschafft, ich hatte gute Beine“, sagte Dumoulin, dessen Gesamtsieg sich schon bei den Zwischenzeiten abgezeichnet hatte.

Sein gleichaltriger Teamkollege Georg Preidler wurde als bestplatzierter Österreicher Etappen-Siebenter (+0:51) und durfte mit dem Chef über den Sieg jubeln. In der Gesamtwertung war Patrick Konrad als 16. (+35:50) Bester des ÖRV-Quintetts. Für den Höhepunkt aus österreichischer Sicht hatte Lukas Pöstlberger mit dem ersten ÖRV-Sieg im Giro und der Übernahme des Rosa Trikots auf der ersten Etappe gesorgt.

Radsport

Giro d’Italia

20. Etappe, Pordonone – Asiago (190 km)

 1. Thibaut Pinot (FRA) FDJ 4:57:58 Stunden

 2. Ilnur Sakarin (RUS) Katjuscha

 3. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain

 4. Domenico Pozzovivo (ITA) AG2R

 5. Nairo Quintana (COL) Movistar alle gleiche Zeit

 6. Bob Jungels (LUX) Quick-Step + 0:15 Minuten

 7. Adam Yates (GBR) Orca

 8. Sebastian Reichenbach (SUI) FDJ

 9. Bauke Mollema (NED) Trek

10. Tom Dumoulin (NED) Sunweb alle gleiche Zeit

12. Patrick Konrad (AUT) Bora + 2:35

21. und letzte Etappe, Zeitfahren Monza - Mailand (29,3 km)

 1. Jos van Emden (NED) Lotto 33:08 Minuten

 2. Tom Dumoulin (NED) Sunweb +0:15 Min.

 3. Manuel Quinziato (ITA) BMC + 0:27

 4. Wasil Kirijenka (BLR) Sky + 0:31

 5. Joey Rosskopf (USA) BMC + 0:35

 6. Jan Barta (CZE) Bora + 0:39

 7. Georg Preidler (AUT) Sunweb + 0:51

 8. Bob Jungels (LUX) Quick-Step + 0:54

 9. Jan Tratnik (SLO) CCC + 0:57

10. Andrey Amador (CRC) Movistar + 1:02.

Endklassement

 1. Tom Dumoulin (NED) Sunweb 90:34:54 Std.

 2. Nairo Quintana (COL) Movistar +0:31 Min.

 3. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain + 0:40

 4. Thibaut Pinot (FRA) FDJ + 1:17

 5. Ilnur Sakarin (RUS) Katjuscha + 1:56

 6. Domenico Pozzovivo (ITA) AG2R + 3:11

 7. Bauke Mollema (NED) Trek + 3:41

 8. Bob Jungels (LUX) Quick-Step + 7:04

 9. Adam Yates (GBR) Orica + 8:10

10. Davide Formolo (ITA) Cannondale + 15:17

16. Patrick Konrad (AUT) Bora + 35:50

41. Gregor Mühlberger (AUT) Bora + 2:12:34 Std.

71. Georg Preidler (AUT) Sunweb + 3:09:18 Std.

78. Felix Großschartner (AUT) CCC + 3:19:04 Std.

114. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora + 4:17:05 Std.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.