Omar Fraile spielte am Berg die Stärken aus

Omar Fraile gab im Zielsprint in Bagni di Romagna seinen Fluchtgefährten das Nachsehen. Foto: apa

Omar Fraile gab im Zielsprint in Bagni di Romagna seinen Fluchtgefährten das Nachsehen. Foto: apa

Dumoulin weiter in Rosa, Konrad hat sich verbessert.

Bagno di Romagna. Omar Fraile hat die elfte Etappe beim 100. Giro d‘Italia gewonnen. In beeindruckender Manier setzte sich der 26-Jährige Spanier im Sprint der Ausreißer durch und feierte den größten Tageserfolg seiner Karriere. Nach 161 Kilometern von Florenz nach Bagno di Romano fuhr Fraile vor dem Portugiesen Rui Costa und Pierre Rolland aus Frankreich über den Zielstrich. „Ich wusste, dass ich diese Etappe sehr mag“, lautete der erste Kommentar des Siegers. Fraile hatte in den vergangenen beiden Jahren das Bergtrikot bei der Vuelta gewonnen.

Nach seinem Sieg im Zeitfahren am Vortag verteidigte der Niederländer Tom Dumoulin erfolgreich das Rosa Trikot des Gesamtführenden und liegt weiter 2:23 Minuten vor dem kolumbianischen Topfavoriten Nairo Quintana. Am letzten Anstieg war Dumoulin zwar von seinem Team isoliert, wehrte aber beispielsweise den Angriff des Franzosen Thibaut Pinot ab. Heute steht die mit 234 Kilometern längste Etappe dieser Italien-Rundfahrt an.

Bester Österreicher in der Tageswertung war Bora-Profi Patrick Konrad, der als 35. 2:25 Minuten auf die Spitze einbüßte. In der Gesamtwertung verbesserte sich der 25-jährige Niederösterreicher vom 31. auf den 28. Platz.

Rad

100. Giro d‘Italia Internet: www.giroditalia.it

11. Etappe Florenz – Bagno di Romagna (161)

1. Omar Fraile (ESP) Dimension Data 4:23:14 Stunden

2. Rui Costa (POR) UAE Team Emirates

3. Pierre Rolland (FRA) Cannondale

4. Tanel Kangert (EST) Astana

5. Givoanni Visconti (ITA) Bahrain Merida

6. Ben Hermans (BEL) BMC

7. Dario Cataldo (ITA) Astana

8. Simone Petilli (ITA) Emirates alle gl. Zeit

9. Maxime Monfort (BEL) Lotto +0:03

10. Laurens De Plus (BEL) Quick-Step gl. Zeit

35. Patrick Konrad (AUT) Bora +2:25

75. Gregor Mühlberger (AUT) Bora +10:56

86. Georg Preidler (AUT) Sunweb +14:25

99. Felix Großschartner (AUT) CCC +16:18

161. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +25:58

Gesamtwertung

1. Tom Dumoulin (NED) Sunweb 47:22:07 Stunden

2. Nairo Quintana (COL) Movistar +2:23 Min.

3. Bauke Mollema (NED) Trek +2:38

4. Thibaut Pinot (FRA) FDJ +2:40

5. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain Merida +2:47

6. Andrey Amador (CRC) Movistar +3:05

7. Bob Jungels (LUX) Quick-Step +3:56

8. Tanel Kangert (EST) Astana +3:59

9. Domenico Pozzovivo (ITA) AG2R +4:05

10. Ilnur Sakarin (RUS) Katjuscha +4:17

28. Patrick Konrad (AUT) Bora +21:03

58. Georg Preidler (AUT) Sunweb +47:06

68. Gregor Mühlberger (AUT) Bora +54:28

86. Felix Großschartner (AUT) CCC +1:07:25

102. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +1:24:49

Heute 12. Etappe: Forli – Reggio Emilia (234)

Morgen 13. Etappe: Reggio Emilia – Tortona (167)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.