Malaysien lehnt Quali-Match in Nordkorea ab

Kuala Lumpur. Der Präsident des Malaysischen Verbandes hat Quali-Spiele gegen Nordkorea für den Asien-Cup 2019 in der Haupstadt Pjöngjang abgelehnt. Er sei um die Sicherheit der Teamspieler besorgt, zitierten Medien Verbandsboss Tunku Ismail. So habe man ihm geraten, aus Angst vor einem Sabotageakt besser eigenes Essen mit nach Nordkorea zu bringen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.