Europameisterin Vetter führt das Oranje-Team an

Anouk Vetter holte Gold bei der Heim-EM 2016 in Amsterdam. gepa

Anouk Vetter holte Gold bei der Heim-EM 2016 in Amsterdam. gepa

Götzis. (VN-jd) Traditionell stark vertreten seit Jahren beim Hypomeeting in Götzis sind die Niederlande. Bei der 43. Auflage des Mehrkampfklassikers am 27./28. Mai führt 2016-Europameisterin Anouk Vetter das Oranje-Team an. Die 24-Jährige triumphierte bei der EM im Vorjahr in ihrer Heimatstadt Amsterdam mit persönlichen Bestleistung von 6626 Punkten und belegte in der IAAF-Jahreswertung im Siebenkampf hinter der Deutschen Carolin Schäfer Platz zwei. Ebenfalls im Möslestadion mit dabei sind ihre Landsfrauen Nadine Broersen (pBl. 6539 Punkte) und Nadine Visser (6497). Im Zehnkampf sind zudem Eelco Sintnicolaas (pBl. 8506) und Pieter Braun (8197).

Aus dem Nachbarland Belgien, dessen Götzis-Team 2016-Olympiasiegerin Nafissatou Thiam anführt, sind zudem Nachwuchsathletinnen Hanne Maudens (5881), Noor Vidts (5851) bzw. Niels Pittomvils (8051) angekündigt.

Verena Preiner verletzt

Dagegen droht dem ÖLV-Trio im Siebenkampf ein Verlust: Verena Preiner (22) ist beim Speerwurftraining mit dem rechten Fuß überknöchelt und hat sich das äußere obere Band am Sprunggelenk eingerissen. Deshalb scheint eine Teilnahme in Götzis eher unwahrscheinlich.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.