Ein Hitchcock-Krimi mit Happy End beim Jubiläum

Das Meister-Quintett des Club Austria Pool (CAP) Hörbranz mit den Trophäen der 1. Billard-Bundesliga (v. l.): Martin Kempter, Thomas Knittel, Dominik Gradisnik, Mario He und Andreas Österle.  Foto: Verein/Schürer

Das Meister-Quintett des Club Austria Pool (CAP) Hörbranz mit den Trophäen der 1. Billard-Bundesliga (v. l.): Martin Kempter, Thomas Knittel, Dominik Gradisnik, Mario He und Andreas Österle. Foto: Verein/Schürer

Club Austria Pool (CAP) Hörbranz holt sich den Meistertitel in der 1. Billard-Bundesliga.

Hörbranz. (VN-jd) Nichts für schwache Nerven war der Titel-Showdown in der letzten Sammelrunde der 1. Billard-Bundesliga in Salzburg-Wals. Der Club Austria Pool (CAP) Hörbranz und der BC Wr. Neustadt lieferten sich ein Duell auf höchstem Niveau um den Meisterpokal in der zum 30. Mal durchgeführten ÖBPV-Mannschaftsmeisterschaft. In den ersten vier Duellen (je zwei Partien im 14/1 bzw. 9er-Ball) ging aus Sicht der Leiblachtaler lediglich Andreas Österle als Sieger vom Tisch. Vorarlbergs Ausnahmekönner Mario He musste sich im 14/1 überraschend klar gegen den slowakischen WM-Fünften Jaroslav Polach 23:100 geschlagen geben. Dazu verloren Dominik Gradisnik und Thomas Knittel ihre Partien. Damit reduzierte sich die Chance von Hörbranz auf den zweiten Titelgewinn in der Vereinsgeschichte vor der Rückrunde auf ein Minimum. Doch zur Freude der zahlreich mitgereisten Hörbranzer Fans wendete sich das Blatt, und nach Siegen von Österle, He und Knittel stand es 7:6 für das Ländle-Team, ehe Polach mit seinem 7:5-Erfolg über Kempter die „Verlängerung“ erzwang. Und da bewiesen He und Kollegen noch einmal ihre Klasse und fixierten mit drei Siegen von He, Knittel und Kempter den umjubelten Titelgewinn. „Ich habe mittlerweile doch schon einige höherdotierte Turniere auf der ganzen Welt gespielt. Doch so eine Dramatik und Spannung wie hier beim Bundesligafinale habe ich noch nicht oft miterlebt. Wr. Neustadt hatte nach den ersten vier Partien schon die Hand am Meisterpokal, doch wird haben zurückgeschlagen und uns den Pokal gesichert“, betonte He stolz.

Duo feiert den vierten Titel

Für den in der Szene „Chinese Shooter“ genannten 23-jährigen Feldkircher war es bereits der vierte Bundesligatitel. 2015, 2014 und 2010 hatte He mit Innsbruck Gold in der 1. Bundesliga. Ebenfalls die vierte Bundesliga-Krone war es für Martin Kempter nach den Triumphen 2009 (mit Linz), 2004 (mit der SG Feldkirch-Schaan) bzw. 1998 (mit den Pool Stars Altach) . Mit Andreas Österle und dem Schweizer Legionär Marco Tschudi standen zwei weitere Hörbranz-Akteure im Kader der vor 14 Jahren triumphierenden Spielgemeinschaft Feldkirch-Schaan. Mit dem Tiroler Thomas Knittel, Meister 2014 und 2015 (zusammen mit He bei Innsbruck) war ein weiterer Akteur im CAP-Aufgebot, für den das Siegergefühl nicht ganz neu war.

Den ersten Hörbranzer Titelgewinn gab es vor 26 Jahren in der Saison 1990/91.

Detaillierte Infos im Internet unter www.oepbv.at

Es war beeindruckend, wie wir das Break geschafft haben.

Mario He

Billard

Bundesliga 2016/17

13./14. Runde in Salzburg-Wals

CAP Hörbranz – Poolplayers Pinkafeld 7:1

CAP Hörbranz – BC La Palma Wr. Neustadt 5:4

14/1: Mario He – Jaroslav Polach 23:100; 9er-Ball: Andreas Österle – Thomas Radakovits 9:6, 14/1: Dominik Gradisnik – Jakub Koniar 70:100, 9er-Ball: Thomas Knittel – Michael Stark 8:9; 8er-Ball: Österle – Stark 7:3; 10er-Ball: He – Radakovits 7:1; 8er-Ball: Knittel – Koniar 7:6; 10er-Ball: Martin Kempter – Polach 5:7

Entscheidungsspiele 9er-Ball: He – Polach 1:0, Österle – Koniar 1:1, Knittel – Stark 2:1, Kempter – Radakovits 3:1.

Abschlusstabelle

1. CAP Hörbranz 14 13 0 1 83: 30 +54 37

2. BC La Palma Wr. Neustadt 14 12 0 2 83: 33 +50 36

3. PBC Billardtempel Linz 14 10 0 4 82: 32 +50 32

4. PBC Fair Play Wolfsberg 14 8 0 6 65: 48 +17 23

5. BSV Graz 14 6 0 8 55: 59 -4 20

6. Pools Graz 14 4 0 10 41: 71 -30 12

7. BC Lucky Shot Gleisdorf 14 3 0 11 34: 79 -45 8

8. Poolplayers Pinkafeld 14 0 0 14 10:102 -92 0

» Die Einzelstatistik der CAP-Hörbranz-Spieler in diese Saison

Bewerbe 8er 9er 10er 14/1 Ges.

S N S N S N S N S N

Andreas Österle 10 2 3 1 - - 6 4 19 7

Thomas Knittel 1 1 10 4 7 3 - - 18 8

Mario He 1 0 - - 7 0 7 1 15 1

Martin Kempter - - 4 1 7 1 3 0 14 2

Dominik Gradisnik 8 4 0 1 - - 5 2 13 7

Marco Tschudi 1 0 2 0 0 1 - - 3 1

Alexander Reichart - - 0 2 0 2 - - 0 4

Gesamt 21 7 19 9 21 7 21 7 82 30

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.