In 16 Monaten zum DTM-Auto

Hockenheim. (VN-dg) Die Entwicklung eines neues DTM-Autos beginnt schon 16 Monate vor seinem ersten Renneinsatz. Immer im Jänner des Vorjahres starten die Teams bereits mit der Skalierung der Serienkarosserie und den ersten Windkanalversuchen. Ab Oktober werden dann erste Komponenten in einem Testträger-Rennboliden erprobt. Audi stellt z. B. traditionell seinen neuen DTM-Boliden immer im März auf dem Automobilsalon in Genf vor. Unter der Kohlefaserhaut feilen die Motorsportabteilungen freilich bis zum ersten Rennwochenende im Mai weiter an der Technik. Zwei Monate vor dem Saisonstart bauen die einzelnen Semi-Werkteams ihre Einsatzautos auf. Es folgen letzte Testfahrten und Qualitätskontrollen, ehe die Autos beim Auftaktrennen auf der Strecke in ihrer endgültigen Spezifikation zu sehen sind.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.