WM-Qualifikation wird für Teamchef Marcel Koller zur Systemfrage

Trotz Zeitproblem ist Umstellung auf eine Dreierabwehr und zwei Stürmer gegen Moldawien geplant.

Wien. „Wir müssen auf uns schauen, was wir umsetzen können. Wir wollen es im Training einüben“, sagte Koller, auf das neue System angesprochen. Man habe aber nicht viele Trainingseinheiten zur Verfügung. „Nur zwei, in denen wir im taktischen Bereich arbeiten werden“, konkretisierte der Schweizer. Am

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.