Cup-Triumph ohne Makel

Erfolg für Ursula Ehrhart und Anna Oberhauser mit UVC Graz im Volleyball-Cup.

Graz. (VN-jd) „Nach zwei Bronzenen in der Liga und der Finalniederlage im Cup letztes Jahr wäre es jetzt natürlich perfekt, wenn uns heuer in einem Bewerb der Sprung an die Spitze gelingt und wir mit was Goldenem die Saison krönen würden.“ Der Kampfansage von Ursula Ehrhart im Vorfeld des Final Four im österreichischen Volleyballcup ist aufgegangen: Mit einem 3:0-Finalerfolg über Trofaiach/Eisenerz holte sich die 22-jährige Dornbirnerin Ehrhart mit dem UVC Graz erstmals in der Vereinsgeschichte die nationale Pokal-Krone. „Ich habe gewusst, dass es möglich ist, wenn wir unser maximales Leistungspotenzial ausschöpfen“, betonte Ehrhart glücklich.

Die Murstädterinnen, in deren Reihen mit der 19 Jahre alten Anna Oberhauser aus Wolfurt eine weitere Vorarlbergerin zum Einsatz kam, setzten sich in der Vorschlussrunde in der Neuauflage des letztjährigen Finalduells gegen Serien-Cupsieger Schwechat mit 25:16, 25:10, 25:18 durch und blieben auch im Endspiel mit 25:21, 25:12, 25:21 ohne Satzverlust. Diagonalangreiferin Ehrhart war mit 15 sowie 16 Punkten jeweils Topskorerin auf Seiten der Premierensieger und wurde zudem als wertvollste Spielerin (MVP) des Finalturniers ausgezeichent. Am 25. Februar startet die K.-o.-Runde in der Austrian Volley League Women. Gegner von Graz im Viertelfinale ist Eisenerz/Trofaiach, der Sieger der Best-of-three-Serie trifft auf Linz/Steg.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.