Caffi hexte und der EHC war zu weich

von Heimo Kofler
VEU-Goalie Alex Caffi glänzte im Derby, im Bild scheitert EHC-Stürmer Marcel Witting. Foto: Stiplovsek

VEU-Goalie Alex Caffi glänzte im Derby, im Bild scheitert EHC-Stürmer Marcel Witting. Foto: Stiplovsek

VEU gewann auch das zweite AHL-Derby in der Meisterrunde gegen Lustenau mit 5:2.

Lustenau. (VN-ko) Sieben Tore und 42 Strafminuten. Das zweite Ländle-Derby zwischen dem EHC Alge Elastic Lustenau und der FBI VEU Feldkirch innerhalb von fünf Tagen war ebenso unterhaltsam wie intensiv. Und sah wieder die VEU mit einem 5:2-Sieg. „Wir waren von der ersten Minute an da“, lobte VEU-Coa

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.