Hard muss gegen Anif ein 1:7-Debakel ertragen

von walter moosbrugger
Die Harder Abwehr fand keinen Weg, die Offensive von Anif zu stoppen. Foto: sams

Die Harder Abwehr fand keinen Weg, die Offensive von Anif zu stoppen. Foto: sams

Der Tabellenführer aus Salzburg war für die Ländle-Truppe eine Nummer zu groß.

hard. Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Schützenfest holte sich der USK Anif den Herbstmeistertitel in der Regionalliga West. Dabei hatte die Hofer-Elf im Vorfeld sehr viel Respekt vor dem FC Hard, der seinerseits ausgerechnet dem Titelrivalen SV Grödig die bislang einzige Saisonniederlage i

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.