Brawn fehlte das Vertrauen

Ross Brawn traute Niki Lauda und Toto Wolff nicht. Foto: gepa

Ross Brawn traute Niki Lauda und Toto Wolff nicht. Foto: gepa

London. Der frühere Teamchef Ross Brawn macht für seinen vielbeachteten Abgang beim Formel-1-Team von Mercedes das damalige Verhalten von Motorsportchef Toto Wolff und Teamaufsichtsrat Niki Lauda verantwortlich. Brawn hatte das Werksteam Ende 2013 verlassen, in den anderthalb Jahren zuvor hatten Wol

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.