Sprung auf Platz zwei verpasst

von Günther Böhler
Konsternierte Austria-Spieler nach dem Führungstreffer von Mario Kröpfl (Zweiter von links). Foto: gepa

Konsternierte Austria-Spieler nach dem Führungstreffer von Mario Kröpfl (Zweiter von links). Foto: gepa

Austria Lustenau muss sich vor eigenem Publikum gegen den FAC mit einem 1:1 begnügen.

lUSTENAU. Die Lustenauer gerieten gegen clever auftretende Floridsdorfer früh in Rückstand. Es war dies bereits zum neunten Mal (!) in dieser Saison, dass man 0:1 zurücklag. Am Ende rettete „Jolly Joker“ Sinan Akdeniz den verdienten Punkt, der allerdings zu wenig war, um den ebenfalls remisierenden

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.