IOC vertagt Russland-Urteil, verhängt aber Sanktionen

Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees verschiebt nach einer Telefonkonferenz die Entscheidung zum russischen Dopingskandal.
Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees verschiebt nach einer Telefonkonferenz die Entscheidung zum russischen Dopingskandal.

Olympisches Komitee wartet das CAS-Urteil über die Leichtathleten ab.

Lausanne. Kein direkter Olympia-Ausschluss Russlands, die Hängepartie ist eröffnet: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) wird frühestens am Donnerstag ein Urteil über die mögliche Verbannung Russlands von den Olympischen Spielen in Rio (5. bis 21. August) fällen. Das teilte das IOC nach einer

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.