Bitteres EM-Aus für den heimischen Nachwuchs

Ein enttäuschter Valentino Müller nach dem EM-Aus.
Ein enttäuschter Valentino Müller nach dem EM-Aus.

Baku. Für Österreichs Unter-17-Nationalteam setzte es im Viertelfinale der EM-Endrunde eine bittere 0:5-Pleite gegen Portugal. Die Elf rund um Kapitän Valentino Müller war nach dem schnellen 0:1 aus einem Strafstoß durch José Gomes (7.) gegen die läuferisch und technisch besseren Portugiesen überfordert. Teamchef Andreas Heraf setzte mit Müller nur einen der drei Vorarlberger – Leonardo Zottele, Maurice Mathis – ein. Im Halbfinale trifft Portugal nun auf die Niederlande, Deutschland spielt gegen Spanien.

Fußball

U-17-EM in Aserbaidschan

Viertelfinale

Portugal – Österreich 5:0 (2:0)

Österreich: Ozegovic; Malicsek, Meisl, Maresic, Burgstaller; Valentino Müller, Schmid (60. Meister), Wagnes (41. Christian Müller), Sittsam (32. Fitz), Arase, Baumgartner

Deutschland – Belgien 1:0 (0:0)

Spanien – England 1:0 (1:0)

Schweden – Niederlande 0:1 (0:0)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.