Patrick Schelling fuhr knapp am Sieg vorbei

Zeigte seine Qualitäten im Sprint: Patrick Schelling.
Zeigte seine Qualitäten im Sprint: Patrick Schelling.

schwarzach. (VN) Starke Vorstellung des Teams Vorarlberg bei der RhÔne-Alpes Isère Tour (UCI 2.2). Patrick Schelling holt mit Rang drei das nächste Podium, Clement Koretzky streift sich nach langem Ausreißversuch das Sprinttrikot und das Kombinationstrikot auf einer sehr schwere Etappe über. Koretzky diktierte in der Gruppe des Tages das Renngeschehen bei je zwei Bergwertungen der zweiten und ersten Kategorie – alles Berge aus der Tour de France 2015. Bei Regen und kühlen Temperaturen fuhr Koretzky mit zehn Mann einiges an Vorsprung heraus. Nach der dritten Bergwertung wurde die Gruppe gestellt. Mit Patrick Schelling stach dann die zweite Trumpfkarte. Nach einer Soloflucht musste er sich im Sprint nur Lennard Hofstede (Rabobank) und Adrien Costa (Axeon) geschlagen geben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.