Ferrari ist nur theoretisch gut

Sebastian Vettel und Ferrari fehlen weiterhin einige Zehntelsekunden auf Mercedes.
Sebastian Vettel und Ferrari fehlen weiterhin einige Zehntelsekunden auf Mercedes.

Sebastian Vettel und die Scuderia hoffen in Barcelona auf den Durchbruch.

BArcelona. Der holprige Saisonstart hat seine Spuren hinterlassen bei Sebastian Vettel, auf graue Theorie hat der Ferrari-Pilot keine Lust mehr. „Auf dem Papier sehen wir eigentlich stark aus“, sagte der 28-Jährige vor dem GP von Spanien: „Aber wir fahren leider nicht auf Papier, wir fahren auf Asph

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.