Chabbi tendiert zu Grün-Weiß

Lustenau. Gestählt in der deutschen Nachwuchs-Schmiede Hoffenheim, im Frühjahr in Sachen Tore explodiert – Austria-Stürmer Seifedin Chabbi ist ein gefragter Mann am Transfermarkt. Zumal der 22-Jährige im Sommer ablösefrei zu haben ist, Angebote liegen vor – eine Entscheidung in naher Zukunft hat der Spieler selbst angekündigt. Unter den Interessenten am zwölffachen Saisontorschützen sollen sich angeblich auch die beiden Schweizer Nati-A-Klubs, der FC St. Gallen, dessen Klubfarben wie jene der Lustenauer Grün-Weiß sind, und der FC Vaduz befinden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.