Kommission prüft in Rio die Olympia-Gelder

Rio de Janeiro. Die Milliardenausgaben für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sollen auf den Verdacht möglicher Korruptionsgeschäfte untersucht werden. Dazu wurde eine Sonderkommission eingerichtet. Weil dabei die Partei der demokratischen Bewegung federführend ist, werden Zweifel laut, ob die Kommission schonungslos analysieren wird.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.