Geisterspiele nach SR-Attacke

Istanbul. Der türkische Erstligis Trabzonspor muss nach einer Schiedsrichter-Attacke eines Fans vier Spiele vor leerer Kulisse bestreiten. Weil ein Zuschauer im Spiel gegen Fenerbahce auf den Torlinien-Assistenten eingeschlagen hatte, war die Partie am 24. April in der 88. Minute abgebrochen worden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.