Der Ferrari-Boss ist unzufrieden

MAiland. Ferrari-Boss Sergio Marchionne hat die Leistungen seines Formel-1-Teams beim russischen Grand Prix in Sotschi kritisiert und schnelle Lösungen gefordert. „Es tut mir in der Seele weh, mitansehen zu müssen, wie Ferrari leidet. Das liegt nicht in unserer DNA“, sagte Marchionne. „Wir müssen di

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.