Britin stirbt bei Segelrennen um die Welt

London. Die britische Seglerin Sarah Young ist beim Rennen „Clipper Round the World“ auf hoher See ums Leben gekommen. Bei starkem Sturm wurde die Jacht „IchorCoal“ im Pazifik von einer Welle erfasst. Die 40-Jährige ging über Bord, nach einer Stunde wurde ihr lebloser Körper gefunden. Im September h

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.