Österreich testet gegen die A-Klasse

Beim Turnier in Innsbruck warten Slowenien, Slowakei und Frankreich.

SAlzburg. Österreichs Eishockey-Teamchef Daniel Ratushny bietet sich bei der Euro Challenge in Innsbruck die letzte Gelegenheit, seinen Kader im Hinblick auf die B-WM in zweieinhalb Monaten in Polen im Turnierbetrieb zu testen. Als Kontrahenten warten ab Donnerstag mit Slowenien und den beiden A-Nationen Slowakei und Frankreich (ohne Dornbirn-Torhüter Florian Hardy) drei gute Gradmesser.

„Das sind drei interessante Gegner, am allermeisten die Slowakei, die schnelles und technisch hochstehendes Hockey spielt“, meinte Ratushny, der seine Mannschaft vor dem Miniturnier zur Vorbereitung in Salzburg versammelt hat. Allerdings werden die Slowaken nicht die allererste Garnitur aufbieten, weil in Zlin gleichzeitig der Slovakia-Cup (mit Schweiz und Weißrussland) über die Bühne geht. Veränderungen im Kader werde es bis zur WM kaum noch geben, er habe seinen Stamm gefunden, so der Teamchef. „Diese Mannschaft ist im Großen und Ganzen die, die auch nach Polen zur WM fährt.“

Kader mit drei Legionären

Lediglich der eine oder andere Nordamerika-Akteur und die neu verletzten Rafael Rotter und Schweiz-Legionär Stefan Ulmer (Ersatz: Andreas Kristler und Alexander Rauchenwald) sollten noch dazukommen. Jetzt schon wieder dabei sind die im November beim Viernationenturnier noch fehlenden Legionäre Bernhard Starkbaum, Raphael Herburger und Brian Lebler.

Der in Schweden tätige Starkbaum ist derzeit der einzige routinierte Tormann, Mathias Lange hat wegen einer Blessur neuerlich abgesagt und dürfte vorläufig kein Thema mehr sein. „Wir haben an Erfahrung gewonnen und haben ein starkes Team für die Euro Ice Hockey Challenge. Wir werden bei diesem Turnier eine gute Figur machen“, bekräftigte Starkbaum.

Wie der Teamchef lobte auch Konstantin Komarek vom Ratushny-Club Salzburg das ausgesprochen gute Klima in der Mannschaft. „Die Chemie stimmt. Es ist eine Freude, mit der Mannschaft zu spielen, auch wenn wir uns nur zwei, drei Mal pro Jahr sehen“, meinte der Stürmer.

Eishockey

Euro Ice Hockey Challenge in Innsbruck » Donnerstag

Frankreich – Slowakei 16.30 Uhr

SR M. Nikolic, K. Nikolic, Schauer, Seewald

Österreich – Slowenien 20.20 Uhr

SR Gregersen, Novak, Haurum, Verworner

» Freitag

Slowenien – Frankreich 16.30 Uhr

SR Gregersen, M. Nikolic, Schauer, Verworner

Österreich – Slowakei 20.20 Uhr

SR K. Nikolic, Novak, Haurum, Seewald

» Samstag

Slowakei – Slowenien 12.30 Uhr

SR Gregersen, Novak, Seewald, Verworner

Österreich – Frankreich 16.00 Uhr

SR M. Nikolic, K. Nikolic, Haurum, Schauer

Österreich-Spiele live ORF Sport +

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.