DFB fordert in der WM-Affäre 6,7 Mill. Euro

Schwarzach. Fedor Radmann, der frühere Vizepräsident des WM-OK-Teams für 2006 hat eine Zahlungsaufforderung über 6,7 Mill. Euro vom Deutschen Fußball-Bund erhalten. Es handelt sich um die Summe, die der DFB vor der Weltmeisterschaft 2006 auf ein Konto des Weltverbandes FIFA überwiesen hat. Angeblich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.