Klaus Kröll hat sich noch etwas Luft gelassen

Kitzbühel. Für einen österreichischen Abfahrer wird es freilich nie etwas Größeres geben als den Abfahrtsklassiker in Kitzbühel. Klaus Kröll war froh, dass er nach Rang drei in Wengen auch für die Streif bereit zu sein scheint. Als 13. hatte er auf der Streif im ersten Training 1,17 Sekunden Rücksta

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.