Brem, Hütter und die jungen Wilden

Schneidig unterwegs: ÖSV-Hoffnung Katharina Gallhuber.
Schneidig unterwegs: ÖSV-Hoffnung Katharina Gallhuber.

Nur ein Sieg für die ÖSV-Damen im Weltcup. Kriechbaum lobt die zweite Welle.

Flachau. Die fünf Rennen der „Salzburger Skifestspiele“ waren für Österreichs Alpinski-Damen ein Spiegel der aktuellen Situation. Cornelia Hütter ist stärkste Speed-Fahrerin, Eva-Maria Brem aktuell die einzige Läuferin mit Siegchancen. Das wurde auch bei den wetterbedingt nach Zauchensee bzw. Flacha

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.