Marcel Mathis auf dem Podest

von Heimo Kofler

Schwarzach. (VN-ko) Lebenszeichen von Marcel Mathis: Der Hohenemser fuhr bei den beiden FIS-Riesentorläufen in Pfelders (Ita) die Plätze drei und vier heraus. Gut in Szene setzen konnte sich in diesem Rennen der Nofler Daniel Meier, der schon im vierten Rennen nach seiner Verletzungspause mit Platz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.