Sport fühlt sich bei Umbildung wenig beachtet

Wien. Der organisierte Sport fühlt sich in der bevorstehende Regierungsumbildung zu wenig beachtet. Durch den geplanten Wechsel von Verteidigungsminister Gerald Klug ins Infrastrukturministerium werden die Sportagenden neu vergeben. Neuer Verteidigungs- und damit auch Sportminister soll der bisherig

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.