„Es war unglaublich toll“

Schlechte Sicht in Flachau: Katharina Liensberger.
Schlechte Sicht in Flachau: Katharina Liensberger.

Katharina Liensberger vom „wilden Ritt“ beim Weltcup-Debüt begeistert.

Flachau. (VN-ko-cm) Um 19.03 Uhr startete Liensberger auf der Hermann-Maier-Strecke ihre Weltcupkarriere. Im Ziel leuchtete Platz 43 für die 18-jährige Stams-Schülerin auf, die Piste gab für die hohe Startnummer 58 nicht mehr her. 5,01 Sekunden betrug der Rückstand auf Bestzeithalterin Veronika Vele

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.