Das Zittern geht weiter

Martin Grabher Meier ist schneller als die Fehervar-Cracks Antonin Manavian und Andrew Sarauer (l.), scheitert aber an Zoltan Hetenyi.
Martin Grabher Meier ist schneller als die Fehervar-Cracks Antonin Manavian und Andrew Sarauer (l.), scheitert aber an Zoltan Hetenyi.

Dornbirn lässt mit einer 3:4-Niederlage in Ungarn wichtige Punkte liegen.

Fehervar. (VN-ab) Ein Sieg in Fehervar hätte für Dornbirn die Tür für die Play-offs weit aufgestoßen. Nach dem überraschenden 4:2-Erfolg in Linz folgte aber beim Ausflug nach Ungarn die Ernüchterung. „Das ist wirklich bitter. Wie schon mehrmals in dieser Saison sind wir wieder einmal an uns selbst g

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.