In der Motorenkrise spitzt es sich zu

Wenn es um die Motoren geht, lassen sie nicht mit sich spaßen: Mercedes-Sportchef Toto Wolff (l.) und Ferraris Maurizio Arrivabene.
Wenn es um die Motoren geht, lassen sie nicht mit sich spaßen: Mercedes-Sportchef Toto Wolff (l.) und Ferraris Maurizio Arrivabene.

Mercedes und Ferrari gegen Ecclestone und FIA: tiefe Gräben in der Formel 1.

SÃo Paulo Der Ton in der Motorenkrise wird rauer, und die Formel 1 steht vor einer Zerreißprobe. In seinem gläsernen Büro an der Rennstrecke in São Paulo sprach Bernie Ecclestone markige Worte. „Wir lassen uns die Formel 1 nicht von gewissen Leuten zerstören“, sagte der Chef der Königsklasse am Rand

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.