Tabellenführer hofft erneut auf einen 2:1-Sieg

Wien. Fünf Ligaspiele in Folge hat die Wiener Austria für sich entschieden, die letzten vier wurden jeweils mit 2:1 gewonnen. „Auch dieses Mal wäre ich mit einem 2:1 zufrieden“, meinte Trainer Thorsten Fink vor dem Schlager gegen RB Salzburg, mit einem Lächeln im Gesicht. Zugleich warnte er vor den

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.