Pointner sprach über Tragödie um die Tochter

Angela und Alexander Pointer bangen um Tochter Nina.
Angela und Alexander Pointer bangen um Tochter Nina.

Innsbruck. Ex-ÖSV-Trainer Alexander Pointner und seine Frau Angela haben in der Ö3-Sendung „Frühstück bei mir“ erstmals über die Tragödie um ihre Tochter Nina gesprochen. Die damals 16-Jährige, die unter Depressionen litt, wollte am 5. November 2014 ihrem Leben ein Ende setzen. Nina Pointner befinde

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.