Statt Finale scheidet Schrott verletzt aus

Eine Verletzung stoppte Schrott im Halbfinale.
Eine Verletzung stoppte Schrott im Halbfinale.

Peking. Für Beate Schrott hat das Comeback bei einem Großereignis auf Weltebene mit einem Drama geendet. Die Hürdensprinterin musste ihren Halbfinallauf bei der Leichtathletik-WM in Peking verletzt abbrechen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht humpelte die Niederösterreicherin von der Bahn, in Tränen auf

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.