Starkes Rapid hat am Ende viel Pech

Rapid-Stürmer Robert Beric (l.), der den Verein wohl verlassen wird, hatte am Ende mit seinem Kopfball die Entscheidung vor Augen.
Rapid-Stürmer Robert Beric (l.), der den Verein wohl verlassen wird, hatte am Ende mit seinem Kopfball die Entscheidung vor Augen.

2:2 der Hütteldorfer bei Schachtar Donezk reicht nicht für die Champions League.

Lwiw. Fußball-Rekordmeister Rapid hat die dritte Champions-League-Teilnahme der Clubgeschichte verpasst. Die Hütteldorfer holten zwar gegen Schachtar Donezk ein beachtliches 2:2-Remis, zogen aber nach dem 0:1 in Wien im Hinspiel den Kürzeren. Die Ukrainer stehen zum sechsten Mal in Folge in der Grup

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.