Strafe von 80.000 Franken für Russland

Zürich. Das 1:6-Debakel bei der Eishockey-WM im Mai gegen Kanada hat für den russischen Verband finanzielle Folgen. 80.000 Schweizer Franken müssen die Russen an Strafe zahlen, weil sie vor dem Abspielen der kanadischen Nationalhymne nach dem Finale in Prag das Eis bereits verlassen hatten. Für den

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.