Formel 1 schweigt für die Terror-Opfer von Tunesien

Team Mercedes gedachte der Opfer des Terror-Anschlags in Tunesien. Foto: reuters
Team Mercedes gedachte der Opfer des Terror-Anschlags in Tunesien. Foto: reuters

Silverstone. Eine Woche nach dem Terror-Anschlag auf ein Strandhotel in Tunesien hat Großbritannien auch rund um den Großen Preis der Formel 1 in Silverstone der Opfer gedacht. Das gesamte Fahrerlager widmete den Todesopfern und deren Angehörigen eine Schweigeminute. An dem landesweiten Gedenken bet

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.