„Das Wort Finale ist noch verboten“

Lukas Frühstück (gelbes Trikot) konnte in Einzelaktion immer wieder die Wiener Abwehrreihe düpieren. Foto: gepa
Lukas Frühstück (gelbes Trikot) konnte in Einzelaktion immer wieder die Wiener Abwehrreihe düpieren. Foto: gepa

Bregenz hat heute (20.20 Uhr) bei West Wien ersten Matchball für Finaleinzug.

Bregenz. (VN-jd) „Alle Träumen davon, doch im Moment darf das Wort „Finale“ nicht ausgesprochen werden.“ Bregenz-Coach Robert Hedin will den Tag nicht vor dem Abend loben und hat deshalb seinen Spielern ein Verbot auferlegt. „Bei uns in Schweden lautet ein Sprichwort, man soll nicht von einem erlegt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.