Eine große Nummer und eine Nummer zu groß

Raphael Herburger, Michael Raffl und Brian Lebler jubeln über den 2:2-Ausgleich gegen die Schweiz. Foto: GEPA
Raphael Herburger, Michael Raffl und Brian Lebler jubeln über den 2:2-Ausgleich gegen die Schweiz. Foto: GEPA

Österreichs Nationalteam gewann bei der A-WM gegen die Schweiz 4:3 und verlor gegen Schweden 1:6.

Prag. (VN) Dem Favoriten ein Bein gestellt, die Überraschung geschafft. Österreichs Eishockeyauswahl besiegte die Schweiz, den Vize-Weltmeister von 2013, im Auftaktspiel der A-WM in Prag mit 4:3 nach Verlängerung. Drei Mal lag das ÖEHV-Team im Rückstand, drei Mal schaffte es den Ausgleich. Und feier

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.