Rekordstarterfeld in Nenzing

von Angelika Kaufmann-Pauger

Radteam Vorarlberg hat bei Bundesliga-Heimrennen einen Podestplatz im Visier.

Nenzing. (VN-akp) Am Tag der Arbeit sind Österreichs Radprofis wortwörtlich gefordert. Beim fünften GP Vorarlberg in Nenzing am morgigen Staatsfeiertag kämpft die heimische Elite bei der dritten Station der Wiesbauer Rad-Bundesliga um Plätze und Punkte. 146 Starter aus 15 Teams und zehn Nationen hab

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.