Lukse und sein Déjà-vu-Erlebnis

von Christian Adam
Altachs Klubarzt Dieter Moosmann (r.) kümmerte sich noch auf dem Spielfeld um den ausgekegelten Finger von Andreas Lukse. Foto: gepa
Altachs Klubarzt Dieter Moosmann (r.) kümmerte sich noch auf dem Spielfeld um den ausgekegelten Finger von Andreas Lukse. Foto: gepa

Kein Bruch des Fingers, aber eine Bänderverletzung bei Altach-Goalie nicht ausgeschlossen.

Altach. Am Tag danach fühlte sich Andreas Lukse ein bisschen zurückversetzt in das Jahr 2014. Es war am 11. April, als er – damals noch als Kapfenberg-Goalie – auf den späteren Erstliga-Meister Cashpoint SCR Altach traf. Nicht nur, dass Lukse die Heimpartie mit den Steirern 0:3 verlor, zog er sich a

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.