An die Klagemauer mit Red Bull

Lewis Hamilton durfte in Melbourne den ersten Sieges-Champagner der neuen Saison verspritzen. Foto: ap
Lewis Hamilton durfte in Melbourne den ersten Sieges-Champagner der neuen Saison verspritzen. Foto: ap

Red Bull jammert, bei Mercedes kontert man mit beißendem Sarkasmus.

Melbourne. Toto Wolff reichte es – endgültig. „Es gibt da in Jerusalem diese Mauer, da kann man sich hinstellen und klagen. Vielleicht sollten sie dahin gehen“, erwiderte der Mercedes-Motorsportchef auf die gebetsmühlenartig vorgetragene Kritik von Red Bull an der Dominanz der Silberpfeile. Die Jamm

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.