Von der „Schockstarre“ zur Kugel

Triumph im Riesentorlauf: Alexis Pinturault. Foto: ap
Triumph im Riesentorlauf: Alexis Pinturault. Foto: ap

Marcel Hirscher sicherte sich mit einem zweiten Platz den Riesentorlauf-Weltcup.

Kranjska Gora. Die Riesentorlaufkugel nannte Marcel Hirscher ein „Etappenziel“ auf dem Weg zum vierten Gesamtweltcupsieg. Der Gewinn ist für Hirscher „grundsätzlich voll wichtig“ gewesen. Er sei der Letzte, der vor der Materialumstellung gewonnen habe. Diese habe dann wie eine „Schockstarre“ gewirkt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.