0:5 verloren, aber Mut gezeigt

von Heimo Kofler
Österreichs Torhüter Jakob Holzer musste gegen Russland sein ganzes Können aufbieten. Foto: eyof-Gepa
Österreichs Torhüter Jakob Holzer musste gegen Russland sein ganzes Können aufbieten. Foto: eyof-Gepa

Russland war für Österreichs U-17-Nationalmannschaft wie erwartet eine Nummer zu groß.

Tschagguns. (VN-ko) 0:5-Niederlage gegen Russland, Österreichs U-17-Nationalteam konnte nach dem ersten Spiel im EYOF-Turnier im Tschaggunser Aktivpark trotzdem erhobenen Hauptes vom Eis gehen. „Wir waren sehr mutig heute“, zeigte sich Sportdirektor Alpo Suhonen angetan von der Leistung der ÖEHV-Aus

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.