Zu wenig „Stoff“ für den Podestplatz

Auf Platz fünf beste ÖSV-Dame: Michaela Kirchgasser. Foto: ap
Auf Platz fünf beste ÖSV-Dame: Michaela Kirchgasser. Foto: ap

Ränge fünf und sieben für Kirchgasser und Thalmann – nach Aare ab ins Training.

aare. Nicht wegen der Leistungen, sondern weil es die Temperaturen und Schneeverhältnisse in der Heimat zulassen, werden Österreichs Technikerinnen noch ein paar Trainingstage einlegen, ehe es in die dreitägige Weihnachtspause geht. Carmen Thalmann erfuhr nach Platz sieben im Weltcupslalom, dass sie noch die Europacup­rennen in Zinal bestreitet. Mit dem Resultat stellte sie ihre Karriere-Bestleistung ein. „Vor allem, wenn ich mir die letzten Ergebnisse anschaue. Ich hoffe, dass mir das Selbstvertrauen gibt.“ Nach Platz 17 in Levi zum Saisonauftakt war sie in Aspen ausgeschieden. Nun soll endlich eine gewisse Konstanz kommen.

Zwar ist eine Serie gerissen – in den zuvor fünf Saison-Technikrennen schaute immer zumindest ein Stockerlplatz für Österreich heraus –, aber Anlass zur Sorge gibt es nicht. Michaela Kirchgasser zeigte mit Platz fünf, dass sie wieder auf dem Weg nach oben ist, Thalmann schaffte es erstmal in diesem Winter, ihr Potenzial auch in Leistung umzumünzen. Beide kompensierten das schwache Abschneiden von Aspen-Siegerin Nicole Hosp (Ausfall) und der zweifachen Slalomdritten, Kathrin Zettel (15./schwerer Fehler im ersten Lauf).

„Das Tempo passt“, sagte Kirchgasser. „Es ist noch nicht das, was ich mir vorstelle, was ich drauf habe, die letzte Überzeugungskraft fehlt noch ein bisschen. Im zweiten Durchgang ist aber wieder mehr Kampf dabei gewesen.“ Was ihr im Vergleich zur von den Schwedinnen angeführten Elite noch fehlt, sei der „Stoff“, den diese bereits im ersten Durchgang geben. „Das habe ich nicht getan. Für Sieg oder Podest muss es aber zwei Mal Vollstoff sein.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.